Silber – Armband – Stier 10 Heilsteine

49,90 

3 mm Sterling Silber(925) Schlangenkette mit Verlängerungskette und Hämatitkugel.

Steine kann man mit Hämatit entladen.

Unsere Armbänder sind mit einer Hämatitkugel versehen. So haben Sie stets Steine, die von negativen Einflüssen befreit sind.

 

Lieferzeit: 2 - 3 Tage

9 vorrätig

3 mm Sterling Silber(925) Schlangenkette mit Verlängerungskette und Hämatitkugel.

Steine kann man mit Hämatit entladen.

Unsere Armbänder sind mit einer Hämatitkugel versehen. So haben Sie stets Steine, die von negativen Einflüssen befreit sind.

SELENIT (PICASSOALABASTER ACHAT-MARMOR)

Er stärkt die geistige und körperliche Regeneration und hilft, die eigenen Bilder von Glück und Erfüllung zu beleben. Der Stein fördert die Leistungsfähigkeit und beschleunigt die Rekonvaleszenz.Ist nützlich in Zeiten extremer Beanspruchung, in denen das Ausmaß der äußeren Anforderungen die Belastbarkeit der Betroffenen bei weitem übertrifft. Besonders wertvoll bei Prüfungen, Vorstellungsgesprächen oder Reden, wenn man Angst hat, dass man schlagartig den Mut verliert, oder einen „Blackout“ bekommt. Fördert Nachdenken und Kritikfähigkeit. Achat Marmor gehört zur Mineralien Klasse der Sedimentgesteinen und besteht überwiegend aus dem chemischen Stoff Calciumcar­bonat.Die meisten Kalksteine sind biogener Herkunft (von Lebewesen gebildet). Durch die Diagenese der Schlämme entsteht fester Kalkstein. Während der Verfestigung bilden sich neue Calcit­kristalle. Dabei wird der größte Teil des ursprünglich vorhandenen Aragonits in Calcit um­gewandelt.

ROSENQUARZ

Er ist der Stein des Vertrauens und Nächstenliebe, fördert unsere Liebesfähigkeit, ebenso das harmonisches Zusammenleben. Stärkt das Einfühlungsvermögen, ist stimmungsaufhellend und löst verborgene Ängste. Erdstrahlen und Elektrosmog, z.B. Computer, Fernseher und Funkgeräte (Handy) werden in eine verträgliche Form für den Menschen umgewandelt. Seit ca. 1800 gibt es den Namen nach seiner rosaroten Farbe. Entstanden ist der Quarz aus alumini­umphosphathaltigen Lösungen auf Klüften. Er kristallisiert als pegmatische Bildung bei hohen Tempera­turen. Rosenquarz ist trigonal und bildet kleine prismatische Kristalle mit oft abgerundeten Kan­ten. In der Farbe ist er blaßrosa bis intensiv rosa und transparent. Große Lagerstätten gibt es in Brasilien und Mada­gaskar.

SMARAGDQUARZ-(PRASEM)

Dieser Stein verschafft allem hektischen und in hoher Verantwortung stehenden Menschen mehr Ausgleich. Er verleiht die Fähigkeit, sich um die wirklich wichtigen Dinge zu kümmern und auch anderen Menschen und Kollegen wichtige Aufgaben anzuvertrauen. Außerdem verleiht er die Einsicht, dass Aufgaben, welche von anderen Menschen mit anderen Argumenten anders gelöst wurden, auch erfolgreich gelöste Aufgaben sein können. Der Name Prasem kommt aus dem griechischen „prasos“ und bedeutet Lauch. In der Antike und im Mit­telalter be­zeichnete man alle grünen Quarze, die durch den Einschluss von Aktinolith oder ähnli­chen Sili­katen grün gefärbt sind. Es gibt weitere Bezeichnungen wie Afrikanische Jade oder Budsto­ne. Das Mine­ral ist trigonal und bildet in pri­mären Vorkommen Kristalle, die bis 10 cm groß sein kön­nen. Die größten Vorkommen sind auf der Kykladen Insel, Südafrika und Australien.

AMAZONIT

fördert die persönliche Ausdruckskraft und gibt Lebenskraft, beruhigt das Nervensystem. Für Unentschlossene, die ständig zwischen zwei Möglichkeiten hin- und her gerissen sind, dauernd in dem Gefühl leben, zwischen zwei Stühlen zu sitzen, deshalb innerlich unruhig und rastlos sind und zu extremen Stimmungsschwankungen neigen. Vertreibt Melancholie. Der Name wurde einst vom Amazonenstein abgewandelt, als Alexander von Humboldt den Indianerin am Rio Negro begegnete. Am Amazonas wird er nicht gefunden. Der Name entstand vermutlich von den le­gendären Amazonen die nach dem alten indianischen Mythos stammt, was „das Land der Frauen ohne Männer“ bedeutet. Die größten Vor­kommen sind in Russland, Madagaskar, Brasilien und Norwe­gen. Die Farbe reicht von blassem blaugrün, türkis-Tönen bis grasgrün.

ONYX

Er stellt das männliche und weibliche Gleichgewicht wieder her und ist ein Tröster in schweren Situationen und vertreibt Melancholie. Onyx gibt Kraft und Stärke, ebenso stärkt er das Durchsetzungsvermögen. Unsere Nerven werden nicht mehr so stark belastet. Er hilft, inneres Vertrauen zu entwickeln, um die verdrängten Gefühle anzunehmen und umzuwandeln. Der Name kommt aus dem griechischen onyx = Nagel „Fingernagel“. Im 18. Jahrhundert erfolgt die Festlegung des Namens Onyx, eine Variante des schwarzen Chalcedons. Steine mit weißen Adern werden werden zu Lagensteinen geschliffen. Onyx entsteht aus hydrothermalen Kieselsäure Lösun­gen, die mit Mangan und Eisenverbindungen verunreinigt sind. Er gehört zur Chalce­don Familie zur Quarz Gruppe, somit zur Mineralklasse der Oxide. Vorkommen: Brasilien.

KORALLE

stärkt den Gemeinschaftssinn und fördert die positive Form des sozialen Zusammenlebens. Lindert seelische und Spannungen, Ängste und Krämpfe. Der Stein hilft, Verantwortung über das eigene Leben zu übernehmen und gleichzeitig Verständnis und Liebe den Mitmenschen gegenüber zu entwickeln. Besonders die Schaumkoralle beeinflusst positiv unser seelisches Leben. Der Name kommt aus dem Griechischen „kuralion“. Korallen sind Stützskelette in warmen Meeren le­bender Polypen. Es gibt vielfältige Farbvarianten Korallen bestehen aus amorpher organischer Sub­stanz. Synonyme für Koralle sind Apfelkoralle, Schaumkoralle oder Astroit. Weiße und rote Korallen bestehen aus Calcit (Calcium-Carbonat) und zählt zur Mineralklasse der Cabonate. Schwarze und blaue Korallen bestehen aus Conchyn, einer Hornsubstanz.

AVENTURIN

Gibt innere Ruhe. Vermittelt Wohlbefinden und Gleichgewicht für Körper, Geist und Seele. Fördert Mut und Optimismus, sowie Vitalität und Ausdauer. Vertreibt Ängste und Einsamkeit und führt aus persönlichen Krisen, hilft bei Unkonzentriertheit, Unachtsamkeit und Desinteresse am täglichen Leben. Er stellt einen stärkeren Bezug zur Realität her. Der Name leitet sich aus dem Italienischen ab, wobei die willkürlichen im Quarz eingelagerten Mineral­schüppchen gemeint sind. Es handelt sich hier um die grüne Variante des Sonnensteins. Primär lagerte sich Glimmer von Kiesel­säure und Hämatit ein. Bedeutende Vorkommen gibt es in Brasilien, Indien und Russland. Aventurin ist ein Quarz und zählt zur Mineralklasse der Oxide. Charakterlich ist das schillern der eingeschlossenen Plättchen (Aventurisien).

RHODONIT

steigert die Lernfähigkeit, wirkt beruhigend. Fördert gegenseitiges Verstehen, hilft bei Veränderungsprozessen und forciert Selbstverwirklichung. Der Stein des „Genies“. Er hilft uns, verborgene Fähigkeiten zu entwickeln. Ein Stein für Menschen, die zu negativen Emotionen wie Aggression, Jähzorn, Haß, Neid, Eifersucht, Misstrauen oder Rachsucht neigen und darunter leiden.Der Name stammt vom Griechischen ab. Rhodos = Rose. Im Jahr 1819 wurde er durch den Hüttenwerks­direktor Ja­sche nach seiner Farbe benannt. Durch vielfältige Verunreinigungen gibt es ver­schiedene Na­men wie Rubinspat, To­mosit oder Rhodonit-Rhodochrosit-Gemenge. Er entsteht bei niedrigen Temperatu­ren primär in hydrothermalen Pro­zessen. Rhodonit ist ein Calcium-Mangan-Sili­kat der Kettensilikate. Fundorte sind Schweiz, Russland, Australien und Tansania.

JADE (SERPENTIN)

fördert Selbstverwirklichung, sorgt für den Ausgleich bei Aktivität und Ruhe. Er erhöht die Reaktionsfähigkeit. Wirkt beruhigend und bringt Ausgeglichenheit. Jade schenkt uns mehr Friede und Lebenslust. Wir verlieren Angst, Lampenfieber und erhalten mehr Geschick in Verhandlungen. Tugenden wie Gerechtigkeit und Barmherzigkeit werden gestärkt. Ein Schutzstein in der Nacht. Der Name geht auf span. Pietra de ijada = Lendenstein zurück, da Jade bei den Indianern Südameri­kas als Nierenheilmittel bekannt war. Jade umfasst drei verschiedene Mineralien: Jadeit, Nephrit und Chloromelanit. Der Name Serpentin stammt aus dem Lateinischen serpen = Schlange, da er ein schlangenhautähnliches Aussehen hat. Er gehört zur Mineralgruppe aus Antigonit und Chrysotil. Vor­kommen: Australien, China und Deutschland.

ROTER JASPIS

Bei starker vorübergehender oder chronischer Erschöpfung, vor allem nach Überarbeitung, Sorgen und langer schwerer Krankheit, wenn sämtliche Energiereserven aufgebraucht sind. Ein besonders starker Energiestein, er verleiht Sicherheit, Stärke und schenkt Gelassenheit, hat starke harmonisierende Wirkung, aktiviert den Sexualbereich und beugt Melancholie vor. Ursprünglich stammt der Name Jaspis aus dem Orient und entwickelte sich vom assyrischen „aschpu“ zum hebräisch „jaschpeh“ und weiter zum griechischen „jaspis“ was geflammt oder gesprenkelt be­deutet. Diese rote Variante wird auch Eisenjaspis, Eisenkiesel oder Silex genannt. Entstanden ist er beim durchsi­ckern des Bodens dabei hat viele Fremdstoffe, besonders viel Eisenverbindungen aufge­nommen. Vorkom­men: Südafrika, Australien und Madagaskar.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.